Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite nutzen zu können.

Viper MK VII im Jolly Rogers Design

Hierbei handelt es sich um eine Moebius Viper MK VII im Maßstab 1/32.

 

Das besondere dabei ist, dass ich hier eine Lackierung umsetze, die es so nicht im BSG-Universum gibt.

Grund dafür ist ein Wettbewerb im Phoxim-Modellbau Forum.

Man soll dabei die Viper so einfach wie möglich bauen, es soll jedoch ein eigenes Farbschema umgesetzt werden.

Meine Wahl fiel dabei auf das klassische Jolly Rogers Farbschema.

Da ich einen Decalsatz eines Macross Jägers übrig habe, werde ich mich von den Details eher in diese Richtung bewegen.

Im Gegensatz zum meinem normalen Modellbau-Ablauf habe ich hier mit der Grundlackierung des Fliegers begonnen.

Zuerst die Lackierung mit einer Grundierung und anschließendem Preshading.

Anschließend wurden die Außenteile mit Kalkweiss (H-451 von Gunze) Lackiert.

Dann wurde die gelbe Leitwerkspitze lackiert um anschließend die notwendigen Teile in Schwarz zu lackieren.

Nach einer Schicht Glanzlack wurden nun die Decals angebracht.

Wie man sieht, geht es jetzt in Richtigung Macross und Roy Fokker Design.

Was nun folgt ist das Weathering  und auch mit dem Cockpit bin ich noch nicht wirklich zufrieden.

 

Mittlerweile sind erste Weathering Schritte durchgeführt.

Es ist nicht ganz so geworden, wie geplant, ich bin aber dennoch zufrieden.

 Mittlerweile nähert sich die Fertigstellung mit schnellen Schritten.

Die Viper wurde verklebt, und auf einem Sockel angebracht. 
Ev. kommt noch eine zusätzliche Schicht Klarlack drauf. Die bisherigen Schichten scheinen das Modell nicht im ausreichendem Masse zu schützen. 

Vieles ist schiefgegangen, einiges ist nicht so geworden wie geplant, aber ich bin dennoch zufrieden. 

Hier noch einige Bilder vom fertigen Modell.

 

 

 

 

 

Pin It