Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite nutzen zu können.

Bandai TIE-Striker 1/144

Bandai veröffentlichte zur Premiere des ersten Stand-Alone Films im Star Wars Universum "Rogue One" ein Set im Maßstab 1/144.

Darin enthalten ist neben 2 Hoover-Tanks und einem U-Wing auch ein Tie Striker.

 

Auch bei diesem Bausatz wird kein Kleber benötigt. Und trotz der geringen Teile-Anzahl und der geringen Größe ist die Qualität wieder extrem hoch.

Einziger Kritikpunkt ist das fehlende Cockpit.
Aus zwei Gründen ist dies jedoch absolut verschmerzbar:

  1. durch die geringe Größe könnte man eh kaum was erkennen
  2. bei diesem Set bekommt man 4 Bausätze um umgerechnet 17 EUR

Dies war der erste Bausatz wo ich meine neu erworbenen, fertig verdrahtenden SMD-LEDs ausprobiert habe. Auf Grund des fehlenden Cockpits habe ich daher nur die Triebwerke beleuchtet.

Hierzu habe ich mit einem Kleinbohrer die Triebwerke durchgebohrt, und dahinter links und Rechts die beiden roten LEDs platziert.

Wie man auf den Bildern schön erkennt, musste ich hier mehrmals schwarz grundieren, damit kein Licht durchscheint.

TIE-Jäger sind von der Bemalung nicht sehr aufwändig. Man klebt die schwarzen Panele ab, und lackiert mit hellem Grau.

Die Dunkelgrauen Akzente (Cockpit, Triebwerk und Kanonen) habe ich mit dem Pinsel gemalt.

Ein sehr leichtes Washing mit dunklem Grau, und das Modell ist fertig.

Pin It