X-Wing "Use the Force Luke"

Was gibt es schöneres als Star Wars Modellbauer als einen X-Wing zu bauen

IN Zeiten der Corona Krise brauchte ich etwas Entspannendes und habe daher beschlossen einen X-Wing von Bandai zu bauen. Einfacher Zusammenbau und hohe Details garantieren ein rasches und hochwertiges Ergebnis. Zwei Besonderheiten wollte ich aber doch umsetzen:

  1. Es sollte Lukes X-Wing aus Episode 4 werden, da ich diesen noch nie umgesetzt habe
  2. und es sollte eine Beleuchtung rein, da ich bei einer Messe recht günstig die Triebwerksteile von www.greenstrawberry.cz erstanden habe.

Der Bau ist eigentlich ganz leicht. Die Triebwerke können leicht ausgehöhlt werden, und eine 3mm LED passt wunderbar rein. Ich hab dann sehr dünne Kabel angelötet,  und bin durch die Flügel sehr gut in den Rumpf gekommen.

Das Cockpit wurde mit 0,5 mm Fieberoptik beleuchet. Das LED befindet sich in einem Hohlraum vor dem Cockpit. 

Die LEDs sind gut abzudecken. Hier empfiehlt sich der EInsatz von AluFolie. Ich war hier ehrlicheweise nicht sehr sauber, und musste dann im Nachhinein das ganze Blickdicht Lackieren. Hätte ich mir ersparen können und würde ich beim Nächsten Mal auch besser machen. 

Lackiert wurde der Jäger mit Vallejo Insignia White, welches seit ca. einem halben Jahr angeboten wird, und eine tolle Farbe für die Airbrush ist. Tamiya AS-20 aus der Dose hat damit ausgedient. 

Die Todessternpanele habe ich selbst 3D Gedruckt und mit einem Grauton lackiert. 

Das fertig Modell

Trench Run

Gemeinsam mit einem "Stay in Attack Formation"-Diorama ergibt sich ein wunderbares Bild.  

 

Pin It


Wir verwenden Cookies auf unserer Website.
Einige sind für den Betrieb der Seite wesentlich, andere dienen zum Analysieren der Inhalte.
Nähere Informationen dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung